Kimi genehmigt Giulia GTAm

Offensichtlich genehmigt Kimi die Giulia GTAm. Gut zu sehen, dass er so emotional mit einem Auto umgehen kann. Es hat immer etwas Magisches, wenn ein berühmter Fahrer einem sportlichen Auto seinen Stempel aufdrückt. Das bekannteste Beispiel ist natürlich Ayrton Senna, der den Honda NSX mitentwickelt hat. Nun war Senna nicht der einzige (Bobby Rahal war auch ein bekannter Fahrer, der viele weitere Kilometer machte), aber er war der bekannteste. Am Ende lohnt sich die Aktie. Aber hey, mit diesem schmalen Grat müssen wir uns mit den Marketingabteilungen begnügen. Es gibt derzeit keine bessere Kombination als die Alfa Romeo Giulia GTAm und Kimi Räikkönen. Seltsamerweise passen die beiden sehr gut zusammen. Schließlich ist Kimi ein Volksheld pur sang, abgeneigt gegen alle Arten von kommerziellen Posen. Auch der Alfa Giulia wird zu einem Kultauto mit einer kleinen, aber fanatischen Anhängerschaft. Kimi stimmt zu Kimi genehmigt GTAm Kimi Räikkönen konnte bei der Entwicklung des Alfa Romeo Giulia GTAm mithelfen. Es ist nicht genau bekannt, was sein Beitrag am Ende war. Da wir damals wussten, dass der Honda NSX anfangs eine sehr weiche Federung hatte, riet Senna zu härteren Federn. Räikkönen ist mit dem Auto zufrieden. Kimi billigt daher die Top-Giulia (offensichtlich): Ich mag es sehr. Wir sprechen von einem Auto, das Sie jeden Tag benutzen können. Sie können es aber auch auf der Strecke nutzen, um tatsächlich Spaß zu haben.

Leave a Reply

Your email address will not be published.

Previous post Wichtige Tipps zur Wahl Ihrer Autoversicherung
Next post Audi e-tron bekommt Upgrades mit dem kommenden Facelift